Volksbegehren gegen Studiengebühren

Die Piratenpartei Unterfranken startet am nächsten Montag, den 15.
August, während des Würzburger Montagsspaziergangs, die
Unterschriftensammlung vor Ort gegen Studiengebühren in Bayern.

Außer Bayern besteht nur noch Niedersachsen darauf, dass Studenten für
den Erhalt und die Ausstattung der Hochschulen Gebühren bezahlen. In
allen anderen Bundesländern werden keine Studiengebühren erhoben, bzw.
diese werden dort gerade abgeschafft.

Die bayerische Piratenpartei hat diese Woche das größte bayerische
Volksbegehren gegen Studiengebühren gestartet. Damit könnten auch in
Bayern die Studiengebühren schon vor der nächsten Landtagswahl
abgeschafft werden, sofern die erste Hürde von 25000
Unterstützerunterschriften genommen wird.

Lars Zillger, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei
Unterfranken, führt an: „Gerade im Land der Dichter und Denker ist es
ein Unding, dass junge Menschen mit Gebühren vom Studieren abgehalten
werden. Damit wird unsere wichtigste Ressource, die Bildung, unnötig
verknappt. Es kann nicht im Interesse der Gesellschaft sein, wenn
fähigen Köpfen Bildung und Chancen verwehrt werden, nur weil ihre Eltern
die notwendigen finanziellen Mittel nicht aufbringen können. Aus diesem
Grund werden die Piraten in Unterfranken Unterstützerunterschriften
sammeln und damit getreu ihres Programms für einen freien Zugang zur
Bildung kämpfen.“

Am kommenden Würzburger Montagsspaziergang haben alle Bürger die
Möglichkeit, das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift zu unterstützen.
Beginn des Spaziergangs ist immer Montags, 18:00 am Killiansbrunnen vor
dem Hauptbahnhof, ab ca. 18:30 am Vierröhrenbrunnen vor dem Rathaus,
bis ca. 19:00 Uhr.

Weitere Termine, auch außerhalb Unterfrankens, werden auf der
Projektseite im Internet unter www.volksbegehren-studiengebuehren.de
angekündigt. Dort ist auch weiteres Informationsmaterial zu dem
Volksbegehren zu finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weitere Artikel in diesem Themenkreis:

Weitere Informationen

Artikelarchiv