Johannes Büttner und Volker Schwinghammer für Aschaffenburg West

Am Dienstagabend, 13.11.2012, fand in Mainaschaff die Aufstellungsversammlung der PIRATEN für den Stimmkreis Stimmkreis 602 – Aschaffenburg West statt. Im Restaurant Zur Reiterstube, wo auch jeden 2. Donnerstag des Monats ein Stammtisch der PIRATEN stattfindet, wurden für den Bezirkstag und den Landtag Direktkandidaten gewählt.

Johannes Büttner | CC BY |Timo Raab (www.timoraab.de)

Zur Wahl als Landtagskandidat stellte sich Johannes Büttner, Stadtrat in Aschaffenburg. Ihm sprachen die Anwesenden geschlossen ihr Vertrauen aus, die PIRATEN im Landtag zu vertreten.
In seiner Rede erklärte Büttner, dass er sich nicht von der aktuellen Stimmung einschüchtern lasse „Totgesagte leben länger“- die Partei werde zu Unrecht unter die 5-Prozent-Hürde geredet.
Neben der Investition in Bildung ist der Ausbau des Schienenverkehrs und der Start eines Modellversuches für einen fahrscheinlosen Öffentlichen Personennahverkehr sein erklärtes Ziel. Vorteile des fahrscheinlosen ÖPNVs seien laut Johannes Büttner, „der Umstieg vom Individualverkehr auf den ÖPNV wird verstärkt, die Umweltbelastung durch Feinstaub und CO2 gesenkt, Lärm vermindert und die Unfallgefahren gesenkt und damit die Lebensqualität der Kommune erhöht.“ Bildung ist für Büttner ein Grundrecht, durch welches dem Bürger keine Kosten entstehen sollen. Über die Kitas sagt er „frühkindliche Erziehung und Bildung muss von gut ausgebildeten Erziehern und Pflegern geleistet werden die dafür ausreichend Zeit haben und gut bezahlt werden.“ Gruppengrößen und Personalschlüssel müssten laut Johannes Büttner verkleinert werden.
Im Landtag möchte er neben diesen Themen zusammen mit der Piratenfraktion einen Politikwechsel herbeiführen um die konservative und neoliberale Politik zu beenden.

Volker Schwinghammer | CC BY | Timo Raab (www.timoraab.de)

Anschließen wurde Volker Schwinghammer, Dipl.-Sozialarbeiter aus Aschaffenburg, von der Versammlung mit absoluter Mehrheit der Stimmen zum Direktkandidaten für die Bezirkstags Wahl 2013 gewählt.

Schwinghammer ist Mitglied im Initiativkreis Menschenwürde für Flüchtlinge, der sich aktiv um die Verbesserung der Situation der Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft Aschaffenburg einsetzt. Im Bündnis gegen Rechts engagiert er sich, um zunehmendem Rassismus in der Gesellschaft entgegenzuwirken. Die Bezirkstags Bereiche „Soziales und Kultur“ sind auch seine Schwerpunkte. Kommunalpolitische Erfahrungen machte er durch seine Mitarbeit bei der Kommunalen Initiative. Volker Schwinghammer ist verheiratet und hat drei schulpflichtige Kinder.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weitere Artikel in diesem Themenkreis:

Weitere Informationen

Artikelarchiv